Schulleben - Astrid-Lindgren-Grundschule Bad Westernkotten

Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten im Laufe eines Schuljahres
Einschulung
Der erste Schultag ist ein ganz besonderer Tag für die Schulanfänger*innen und ihre Eltern. Um 10.15 Uhr nehmen die neuen Schulkinder in der Regel mit ihren Eltern in der Kirche St. Johannes Evangelist an einem kurzen Wortgottesdienst teil.
 
 
Um 11.00 Uhr findet dann in der Eingangshalle der Schule (bei gutem Wetter auf dem Schulhof) die Einschulungsfeier statt. Hier begrüßen die Schulleiterin und die Kinder aus dem dritten Schuljahr die Erstklässler und heißen sie mit Liedern und kleinen Aufführungen herzlich willkommen. Im Anschluss daran erleben die Schulanfänger ihre erste Schulstunde in der Astrid-Lindgren-Grundschule. Während dieser Zeit warten die Eltern draußen bei einer Tasse Kaffee. Nach ca. 45 Minuten ist die erste Schulstunde um. Jetzt wird noch ein Klassenfoto gemacht und dann geht es zum Feiern nach Hause! Geschwisterkinder, die auch unsere Schule besuchen, dürfen an der Einschulungsfeier auf dem Schulhof teilnehmen.

Bundesjugendspiele - der Wettbewerb

Im Herbst treten die Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule und der Lindenschule aus den Klassen 2 bis 4 bei den Bundesjugendspielen in Form eines Wettbewerbes an. Die Kinder können an vier Stationen ihr sportliches Können unter Beweis stellen:

Ein Crosslauf über das gesamte Schulgelände erfordert Kondition.
Die Sprungtechnik wird auf dem DFB Fußballspielfeld geübt und verfeinert.
Es gilt einen Hindernislauf zu überwinden und das Werfen über ein Tor hinaus erfordert Muskelkraft und Technik.

Viele Eltern nehmen sich Zeit für diese Aktivitäten und helfen mit. Ihnen sei an dieser Stelle herzlichst gedankt.

Radfahrausbildung Klasse 4

Ebenfalls im Herbst finden die Radfahrübungen mit anschließender Radfahrprüfung in den vierten Schuljahren statt. In einem ersten Gespräch mit den Polizeibeamten aus Lippstadt und Erwitte geht es zunächst um theoretisches Wissen. Wann ist ein Fahrrad verkehrstauglich? Welche Regeln sind im Straßenverkehr zu beachten? Wie kann ich mich schützen?
In weiteren Unterrichtsstunden finden dann praktische Übungen im Schon- und Verkehrsraum statt. Eine vorher festgelegte Strecke wird zunächst abgelaufen und besprochen - und dann geht es aufs Rad und es wird geübt.
Auch bei dieser Aktion nehmen sich Eltern Zeit für Ihre Kinder und helfen mit. Vielen Dank dafür!

Astrid Lindgrens Geburtstag

Am 14. November 1907 erblickte Astrid Lindgren das Licht der Welt - und das muss natürlich gefeiert werden: An diesem Tag wird rund um Astrid Lindgren gesungen, gebastelt und gemalt, Geschichten werden vorgelesen und der Förderverein schenkt jedem Kind gesundes Obst zum Frühstück anstatt Torte.

Grattis på födelsedagen, Fru Lindgren!  
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Frau Lindgren!

Offenes Lesen

Im November bieten wir unseren Kindern am Tag des Lesens eine offene Vorlesezeit an. Während dieser Phase, in der die Klassenverbände aufgelöst werden, lesen Lehrerinnen und Eltern den Kindern aus Büchern vor, die sie selbst schätzen und die sie für Kinder als anregend und interessant empfinden.

An Informationswänden stellen wir den Kindern die fotokopierten Titel und Klappentexte der Bücher, aus denen vorgelesen werden soll, vor. Damit die Kinder sich für ein Buch und nicht für eine Vorleserin entschieden, werden die Namen der Vorleser/innen nicht vermerkt.

Um eine ausgewogene Verteilung der Schülerinnen und Schüler auf die Vorleseräume zu erhalten, wird eine bestimmte Anzahl von Eintrittskarten in einem Körbchen bereit gehalten. Auf den Eintrittskarten finden die Kinder dann auch die Raumnummer.

Und dann ist es so weit: Alle Kinder und Vorleserinnen treffen sich in der Eingangshalle, um sich mit dem Lied  "Lesen heißt auf Wolken liegen" einzustimmen. Anschließend geht es in die "Lesecafes".

Waffel backen

An den Elternsprechtagen duftet es in der gesamten Schule verführerisch nach frisch gebackenen Waffeln. Im November sorgen die Eltern der vierten Schuljahre, im März/April die Eltern der Erstklässler für dieses kulinarische Angebot. Der Reinerlös kommt jeweils zu 50% unserer Schule und einer sozialen Einrichtung (im Moment dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Soest) zu Gute.

Besuch im Seniorenheim

Die vierten Schuljahr besuchen im Dezember die Seniorenheime "Haus am Osterbach" und "Haus an den Salinen". Dort erfreuen sie die alten Menschen mit Gedichten, Tänzen und Liedern.

Kinderparlament

„Im Klassenrat und im Kinderparlament kannst du mitreden, mitbestimmen und mitmachen.“

Zweimal im Schuljahr treffen wir uns zum Kinderparlament - ein demokratisches Mitbestimmungsgremium unserer Schule. Die Schüler*innen erhalten Mitspracherechte und können ihre Wünsche und Probleme äußern, sie werden ernst genommen. Aus den Sitzungen des Klassenrates heraus entwickeln sich Themen, die für die gesamte Schulgemeinde relevant sind. Diese Themen werden durch zwei Vertreter (Klassensprecher/in und Vertretung) in das Kinderparlament getragen und mit der Schulleitung oder Lehrer*innen besprochen.

Verkehrspuppenbühne
In  jedem Jahr im Januar lädt die Polizei mit ihrer Verkehrspuppenbühne alle Kinder  der 1. Schuljahre und ihre Eltern zu ihrer Aufführung  ein. Mit ihren  Handpuppen spielen die Herren und Dame Polizeioberkommisare den Kindern  auf lustige Weise vor, wie sie sich im Straßenverkehr richtig zu  verhalten haben.
So zeigt der Hund Pfiffi, dass man sich erst einmal  eine freie Stelle sucht und dann korrekt die Straße überquert. Martin  und Wusel dagegen machen zunächst viele Fehler und lernen mit Hilfe der  Schulkinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr kennen.
Zum  Schluss singen alle Kinder, Eltern und Lehrerinnen das Lied von der  freien Stelle, das bestimmt noch lange in den Köpfen der Zuschauer  bleibt.
 

Mein Körper gehört mir

Seit  vielen Jahren führt die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück im Januar an  unserer Schule ihr interaktives Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ für die Kinder der Klassen 3 und 4 auf.
Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit „Mein Körper gehört mir!“ vermittelt die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück deshalb ganz praktische Strategien.
 
Das Theaterstück gliedert sich in drei Teile:
  • Im  ersten Teil werden mögliche Situationen aus dem Alltag vorgespielt und  die Kinder sollen überlegen, ob sie ein positives oder negatives Gefühl  dazu haben.
  • Der zweite Teil konzentriert sich auf die Begegnung mit Fremden in unsicheren Situationen.
  • Der dritte Teil beinhaltet die Bedrängung durch Erwachsene und die Kinder erfahren, wie und wo sie sich Hilfe holen können.
 
Trotz  der Ernsthaftigkeit des Themas bleibt die Vermittlung der o.g. Inhalte  an die Kinder angstfrei und beruhigend. Die Kinder haben die  Möglichkeit, während des Theaterstückes „mitzuspielen“ und Fragen zu  stellen.

Natürlich ist „Sexueller Missbrauch“  kein Thema, mit dem wir uns gerne beschäftigen; aber eine Tabuisierung hilft nur den Tätern und nicht unseren Kindern.
Der Verein "Menschen gegen Kindesmissbrauch" hat eine Broschüre herausgegeben:

Sprich darüber - Kindesmissbrauch ist ein gemeines Verbrechen download hier

Die Zahnfee kommt
Alle  Jahrgangsstufen erforschen einmal im Jahr im Rahmen des Sachunterrichts  in einer Doppelstunde die Grundsätze der zahngesunden und  zahnungesunden Ernährung. Dabei werden Kenntnisse über die Namen und  Funktionen der Zähne, den Zahnaufbau, die Kariesentstehung und  -verhütung sowie die Fluoridierung der Zähne vermittelt.

Sechs  Lernstationen – von einem Angelspiel über die gesunde und ungesunde  Ernährung über verschiedene Bücher und Zeichnungen bis hin zu  Zahnmodellen – stehen hierzu zur Verfügung. In jeder Jahrgangsstufe  nehmen sich die Kinder ein Thema vor. Aber eines ist für alle Schüler  und Schülerinnen gleich - sie üben das richtige Zähneputzen.

Maisingen
Traditionell treffen wir uns am ersten  Maischultag mit allen Schülern und Schülerinnen der  Astrid-Lindgren-Grundschule, der Lindenschule und einigen Eltern unterm  liebevoll gebundenen Maibaum.

Herzlichen Dank dafür an die Eltern der 3. Schuljahre!

Bei  meist aufgelockertem Himmel tragen wir mit Begeisterung und  stimmgewaltig unsere fleißig geübten Lieder vor und locken den Mai aus  seiner Reserve.


Spiel- und Sportfest
Die Gestaltung des Übergangs vom Kindergarten zur Grundschule und die Kooperation mit der Lindenschule sind wichtige Bausteine in  unserem Schulprogramm. Wir legen großen Wert darauf, schon frühzeitig  Kontakt zu den zukünftigen Schulkindern aufzubauen, um ihnen die Angst  vor dem "Ernst des Lebens" zu nehmen.
Genauso  wichtig sind gemeinsame Veranstaltungen mit den Kindern der  Lindenschule, um ein positives Zusammenleben auf dem Schulgelände zu  fördern.

Viel Spaß an Bewegung und Sport haben deswegen viele Kinder in Bad Westernkotten meistens im Mai. Sie werden nämlich  zum Spiel- und Sportfest auf den Sportplatz eingeladen. Mit dabei sind: Die Erstklässler der Astrid-Lindgren-Grundschule, die Erstklässler und EingangsschülerInnen der Lindenschule sowie die älteren Kinder der Kindergärten "St. Elisabeth", "Abenteuerland" und Familienzentrum "Regenbogen".

Wenn sich die Kinder erst einmal mit den Großen aufgewärmt haben, geht es im Anschluss an die einzelnen Stationen, die von Eltern betreut wurden:
Wäsche  muss auf- und abgehängt werden, Socken werden weit durch die Luft  gewirbelt, Kegel umgeschmissen, ein Wettrennen mit Getränkekisten steht  auf dem Plan, Becher werden gestapelt und zu zweit soll man mit drei  Beinen laufen. Wie soll das nur gehen?
Alles seltsame, aber lustige Spiele, bei denen die Kinder ihre Geschicklichkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen können.

Tolles Buch!
Alle zwei Jahre kommt die Kinderbuchautorin,   Dozentin und Kinderbuchvermittlerin Tina Kemnitz mit ihrer  Literaturveranstaltung "Tolles Buch" zu uns in die Schule und stellt allen  Kindern auf unterhaltsame und spielerische Weise fünf bis sieben  aktuelle Kinderbücher pro Jahrgangsstufe vor. Ihr Ziel, die Kinder auf Bücher aufmerksam  und neugierig zu machen, erreicht sie mit Bravour.

Versteckte  Wörter unter den Stühlen, Rätsel und Gespräche regen die Kinder zum  Mitmachen an. Und das Zuhören kommt auch nicht zu kurz: Aus jedem Buch  wird eine ausgewählte Textpassage vorgelesen. Die Lesung endet, wenn es  am spannendsten war - wie gemein. Am Schluss der Veranstaltung werden  den Kindern auf einem Silbertablett kleine Zettel mit den Titeln,  Autoren und Verlagen serviert.
Alle vorgestellten Bücher werden von der Förderegemeinschaft angeschafft und werden in unserer Bücherei aufgenommen, so dass die Kinder da weiterlesen können, wo  Frau Kemnitz aufgehört hat.

Da unsere Fördergemeinschaft dieses  Projekt unterstützt, kann der Kostenbeitrag pro Kind auf einen kleinen  Betrag reduziert werden. Herzlichen Dank an alle Fördermitglieder!


Kindertrödel vor den Ferien
Spielzeugpferde, Ü-Ei-Figuren, Bücher über Bücher: Beim Kindertrödel präsentieren die Kinder ein buntes und verspieltes Sortiment. Wenn das Wetter mitspielt, tummeln sich alle Kinder auf dem vorderen Schulhof. Bei Schlechtwetterlage lassen sich die Kinder ihre Flohmarktgeschäfte nicht verderben - sie bauen einfach ihre Verkaufsstände in der Eingangshalle und in den Fluren auf.

Ausgezeichnet!
Unter tosendem  Applaus der Mitschüler erhalten kurz vor den Sommerferien zahlreiche  Schüler und Schülerinnen und Ehrenamtliche eine Auszeichnung. Ihr fragt  euch wofür? Für besondere Verdienste!

  • Wer  bei den Bundesjugenspielen beim Wettkampf besonders gut gelaufen,  gesprungen oder geworfen hat - der verdient eine Ehrenurkunde.
  • Wer beim Mathematikwettbewerb "Känguru" hervorsticht, erhält attraktive Spiele.
  • Wer viele Bücher liest und Fragen dazu gut beantworten kann, der darf in einen Bücherladen gehen.
  • Wer beim Lesewettbewerb den ersten Platz auf Stadtebene gewinnt.
  • Wer sich ganz viele Mühe beim Deutschlernen gibt, obwohl er/sie noch nicht lange in Deutschland lebt.
  • Wer  den Schülern und Schülerinnen hilft, egal ob es beim Handarbeiten, beim  Lesen, beim Forschen, beim Deutsch lernen, in der Bücherei oder im  Sekretariat ist.

Diese Voraussetzungen erfüllen viele Kinder und Erwachsene und werden dann entsprechend geehrt. Super!

Großprojekte
Alle vier Jahre kommt der Zirkus zu uns - 2024 ist es wieder soweit.

Im Rahmen der letzten Zirkusprojektwoche 2016 wurden in  nur vier Tagen unsere Kinder von erfahrenen  Profis  des  Circus Tausendtraum in der  Manage zu  Jongleuren,  Bodenakrobaten, Hochseilartisten, Clowns, Zauberern oder Fakiren  ausgebildet. Zu  jeder  Darbietung  erklang bei der Aufführung dann die  passende  Musik, was jedem Auftritt mit den passenden   Kostümen   eine besondere  Note  gab.  Jedes Kind  konnte  zeigen,  wofür es sich interessiert und was in   ihm   steckt.   Es   bedarf schon einiges an Mut, vor einem  großen  Publikum  aufzutreten.    Eine    besondere Aktion,  die  alle  Kinder unserer Schule   begeistert   mitmachten und  sicher  nicht  vergessen werden.

Alle vier Jahre veranstalten wir auch ein großes Schulfest, dem immer eine Projektwoche unter einem ausgewählten Motto vorausgeht. Das nächste Schulfest wird 2022 stattfinden. Im Jahr 2018 feierten wir unser Jubiläum, anlässlich des 50-jährigen Bestehen des Gebäudes. Weitere Infos dazu erhalten Sie hier.

Zurück zum Seiteninhalt