Esperanza - Astrid-Lindgren-Grundschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infos


Im Mai 2016 konnten wir Herrn Strugholz 500 Euro für die Organisation "Esperanza e.V." überreichen. Diese stolze Summe erwirtschafteten die Waffelbäcker/innen in den vergangenen zwei Schuljahren. Sie haben nicht nur unsere Beratungen während der Elternsprechtage versüßt, sondern auch den Aus- und Weiterbau von Schulgebäuden für die ländliche Bevölkerung in Guatemala gefördert.

Esperanza e.V. kann nächstes Jahr auf das 25-jährige Bestehen zurückschauen. In dieser Zeit hat die Organisation den Bau von 40 Schulen finanziell und tatkräftig unterstützt. Herr Strugholz bedankte sich für die vielen Spenden, die unsere Schule in den vergangenen Jahren gegeben hat. Wir leiten diesen Dank an alle Eltern weiter, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben.  

WIR HELFEN MIT


Februar 2012: Spende von 220 Euro

Juni 2014: Spende von 440 Euro


Mai 2016: Spende von 500 Euro


www.esperanza.de


Esperanza - was ist das überhaupt?


Esperanza e.v. ist eine Organisation, die sich 1992 in Bestwig gegründet hat. Schwerpunktmäßig engagiert sie sich in Guatemala und Deutschland.

  • Durch die Finanzierung von Schulbauprojekten unterstützt Esperanza die indigene Bevölkerung, aktiv am Entwicklungsprozess teilzunehmen.

Von 1992 bis 2008 hat Esperanza e.V. in Guatemala 36 Schulbauprojekte (An- und Neubauten) in einem Gesamtwert von über 800.000 EUR finanziert.


  • Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, sodass Spenden zu 100% nach Guatemala überwiesen werden. Verwaltungskosten werden aus Mitgliedsbeiträgen finanziert.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü